In der fünften Ausgabe von „Oito solos+1“ soll Stücken aus einer weiblichen Perspektive Raum gegeben werden.
Die Idee dieses Projekts ist es das Tanzkollektiv Grupo Oito, verstanden als ein Zusam-menschluss individueller ChoreographenInnen, mit anderen KünstlernInnen der zeitgenössischen Tanzszene zusammen zu bringen und zu vernetzen. Hierdurch soll ein Austausch ange¬regt werden zwischen verschiedenen kulturellen Identitäten, die sich in Bewegung und Körpersprache manifestieren.
Fünf Frauen aus fünf verschiedenen Ländern beleuchten, in ihrer individuellen Art und Weise, kritisch einen Aspekt unserer Gesellschaft und eröffnen dadurch dem Zuschauer diverse Blickwinkel auf seine Umwelt.

Grupo Oito Choreographin:
Laura Alonso
Martina Garbelli
Natalie Riedelsheimer (Caroline Alves performer)
Samantha Franchini

Gast: Alexa Wilson

Wann?
01.07. & 02.07.16 um 20Uhr
Am Samstag, den 2.7. laden wir anschließend das Publikum zu einer offenen Diskussionsrunde ein.

Wo?
Mime Centrum Berlin
Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2- 10997 Berlin

Tickets: Spende